Das Leiterteam

Lagerleitung: Manuel Borer

Psychologiestudent an der Universität Basel

Euphonist bei der MG Grindel und der Oberaargauer Brass Band

Dirigent der MG Beinwil

 

 

Seit meiner ersten Teilnahme bin ich absolut begeistert vom Solothurner Jugend Brass Band Lager. Nebst der musikalischen Betreuung durch die bekanntesten Brass Band-Musiker und Dirigenten aus der ganzen Schweiz, strahlt die Lagerwoche jährlich eine äusserst warmherzige Atmosphäre aus, die durch eine familiäre Gruppendynamik gekennzeichnet ist. Diese Harmonie, in der jeder willkommen geheissen wird, setzt eine optimale Basis für Einklang und erbringt die Motivation, die die Jugendlichen aus dem ganzen Kanton zu musikalischen Höchstleistungen anspornt.

Das SOBV JBB Lager setzt daher für mich ein Zeichen, dass sich die Jugend des Kantons Solothurn trotz der komplett unterschiedlichen Dialekte dennoch äusserst gut versteht.

Musikalische Leitung: Roger Stöckli

Ich wurde in Luzern geboren und wuchs in Langnau bei Reiden auf. Meine ersten musikalischen Gehversuche machte ich, wie so mancher vor mir auch, mit der Blockflöte. Bis zum 20. Altersjahr wurde ich  von Franz Renggli, Reiden, in Trompete und Posaune unterrichtet. Danach absolvierte ich meine Studien in Bassposaune bei Armin Bachmann und Rolf Bodendorfer, Dirigieren und Music Management. Ich war jahrelanges Mitglied der OBB und spielte in verschiedenen Brass Bands wie mgrr, BBO, BB Emmental und Brass Band Frohsinn Schötz mit und dirigierte diverse Brass Bands. Heute spiele ich in der Thomas Biasotto Big Band als Bassposunist und überall, wo tiefer und erdiger Boden gefragt ist. Meine Unterrichtstätigkeit übe ich an den Musikschulen Rain, Inwil, Hildisrieden und Balshal als Lehrperson für Posaune aus. Ich bin an den Musikschulen Matzendorf, Brittnau und Luzerner Hinterland als Musikschulleiter tätig und dirigiere neben der MG Knutwil die Thaler Jugendband.

 

www.rogerstoeckli.ch

Administration: Andrea Meister

Logopädin
Cornetistin der MG Konkordia Aedermannsdorf

 

 

Mit 11 Jahren besuchte ich das erste Mal das SOBV-Jugend Brass Band Lager. Ich war so begeistert von dieser Woche, dass seither das SOBV-Lager nicht mehr von meinem Sommerferienprogramm wegzudenken war. Nebst der wertvollen musikalischen Weiterbildung im Lager konnte ich auch viele tolle Freundschaften schliessen; ich lernte den Kanton Solothurn und seine Bewohner so richtig kennen.

Die Arbeit im Leiterteam des SOBV JBB-Lagers macht mir richtig Spass und es freut mich, etwas zurückgeben zu können, wovon ich selber jahrelang profitiert habe.  

 

Finanzen: Andreas Kamber

Wirtschaftsstudent an der Universität Bern

Cornetist der Brass Band Frohsinn Laupersdorf

 

Mein erstes Lager hat bei mir die Begeisterung für die Brass Band Musik so richtig ausgelöst. Der Lernfortschritt während der Lagerwoche war jeweils grossartig. Über die Jahre entwickelten sich Freundschaften über die Bezirksgrenzen hinweg und der Zusammenhalt war einzigartig. Nach sieben Lagern als Teilnehmer möchte ich nun etwas zurückgeben und habe mich deshalb entschlossen, das Amt des Kassiers zu übernehmen.